Skip links

Industriegase

Flexibel. Individuell. Gebündelt.

Ohne sie geht gar nichts. Denn in sämtlichen Bereichen spielen Industriegase eine essentielle Rolle und sind dort nicht mehr wegzudenken. Sie sind nahezu Alleskönner und übernehmen, je nach gewünschter Anforderung, unterschiedlichste Aufgaben. Diese reichen vom reinen Schutz über die Steuerung bestimmter Prozesse bis hin zur Trägerfunktion von Stoffen. Am häufigsten kommt wohl die Schutzfunktion dieser technischen Gase zum Einsatz, die sich über nahezu alle Märkte erstreckt. Dabei erfolgt die Gewinnung von Industriegasen auf unterschiedliche Art und Weise. Und genau in diesem Moment kommt BUSE ins Spiel.

Gassortiment

Die pfiffige Lösung.

Unsere Quick-Fit mit integriertem Ventil: die REG+. Anders als herkömmliche Gasflaschen ist sie besonders standfest. Der Grund liegt in ihrem tiefen Schwerpunkt, der ein Umfallen fast unmöglich macht. Zudem ist die REG+ sehr einfach zu handhaben. Kein Schraubenschlüssel, kein Flaschenschlüsse. So ist ein Austausch der Gasflasche extrem schnell und einfach möglich. Zudem besticht die REG+ durch ihre Wirtschaftlichkeit. Hierfür stehen unser schneller Zugriff auf sämtliche Ausrüstungsteile, die Reduzierung von Reparatur- und Austauschkosten sowie der präzise zu steuernde Gasverbrauch. Flexibler geht es kaum.

    Standfest
    Sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. REG+, die neue von BUSE. Anders als herkömmliche Gasflaschen ist die Regulator+ ein echter Steher. Denn sie ist kleiner, wodurch wir ihren Schwerpunkt etwas tiefer legen konnten. Sie haut so schnell nichts um.
    Der Druckminderer ist in die stabile Schutzkappe integriert und rundum geschützt. Mit ihm kann der Ausgangsdruck jederzeit gefühlvoll reguliert und perfekt kontrolliert werden. Ein Ventil an der Schnellkupplung verhindert zudem ungewollten Gasaustritt. So gibt Ihnen die REG+ noch mehr Sicherheit.

    Kontaktfreudig
    Fliegender Wechsel, wenn die Zeit knapp ist. Mit der integrierten Schnellkupplung der REG+ ist ein Austausch der Flaschen auch in angespannten Situationen kein Problem. Da bei der REG+ keine Schrauben- oder Flaschenschlüssel benötigt werden, erfolgt der Tausch im Handumdrehen. Hier konzentriert man sich auf das Wesentliche. Kleinere Flaschen, einfachere Handhabung, großer Inhalt.

      Wirtschaftlich
      Zeit ist wertvoll. Das ist auch der Grund, warum wir sehr großen Wert auf einen schnellen Zugriff der Ausrüstungsteile legen. Zudem können durch den integrierten Druckminderer der REG+ in die Schutzkappe Reparatur- oder Austauschkosten vermieden werden. Denn der Gasverbrauch kann so noch genauer kontrolliert und auch reduziert werden. Dadurch können in einem Flaschentyp Schutzgasgemische, Argon oder Sauerstoff eingesetzt werden. Flexibler geht es kaum.

        Bestens sortiert.

        Wir stehen Ihnen mit einem breitgefächerten Sortiment zur Seite. So haben wir die Möglichkeit einen möglichst weiten Kundenkreis anzusprechen. Das ist ausschlaggebend, um sich am Markt stabil zu behaupten. Mit unterschiedlichen Lieferformen können zudem unterschiedliche Kundenwünsche erfüllt werden. Wir sind so flexibel, wie es unsere Kunden wünschen.

        Flüssig

        CO2, Argon, Helium,Stickstoff, Sauerstoff

        Gasförmig

        CO2, Wasserstoff, Edelgase, u. v. m.

        Behalten Sie den Überblick.

        Ob schweißen, schneiden oder formieren. Hier finden Sie eine kompakte Darstellung unser Gase.

        Die clevere Kombination.

        Nicht nur, weil zeitraubendes Handling vermieden werden kann. Mit einem Bundle von Behältern ist für eine längerfristige Gasversorgung bestens gesorgt. Hier haben wir von BUSE einen Schritt weiter gedacht. Mit unserer Eigenentwicklung des 9x 80 Liter Bündels haben wir ein Ausrufezeichen gesetzt. Noch wirtschaftlicher, noch umweltfreundlicher. Denn Standard kann jeder.

                • 9x 80 Liter Bündel
                • 12x 50 Liter Bündel
                • 16x 50 Liter Bündel

        Autark und flexibel.

        Mit einer On-Site-Anlage sichern Sie sich Ihre Gasversorgung auf Ihrem eigenen Betriebsgelände. Unabhängig, kostengünstig und unmittelbar. Dadurch erreichen Sie eine höhere Planungssicherheit und sind souveräner im Hinblick auf die Versorgung. Zudem reduziert eine Eigenversorgung Wartezeiten und senkt die Kosten. 

                • Stickstoff
                  Reinheitsgrad von 95 bis >99,999 %, Förderung von 0,6 bis über 2.000 m
                  3/h
                • Sauerstoff
                  Reinheitsgrad von 30 bis 95 %, Förderung von 0,1 bis über 500 m
                  3/h
                • Wasserstoff
                  Reinheitsgrad von 99,5 bis >99,999 %, Fördermenge von 0,1 bis über 350 m
                  3/h

        Man muss sich trennen können.

        Doch das gelingt nur mit den dafür geeigneten Schneidgasen. Egal ob Brenn-, Plasma- oder Laserschneiden, unlegierter, niedrig- oder hochlegierter Stahl. Bei BUSE finden Sie die passenden Gase für Ihre Bedürfnisse. Die außerordentliche Qualität unserer Produkte erleichtert Ihnen das Arbeiten. So können wiederum Sie Ihre Qualität steigern, Ihre Leistung optimiert und dadurch parallel Kosten senken. Das verstehen wir unter Win-Win-Situation.

                • Oxygen
                • Propylen
                • Acetylen

        Für eine feste Verbindung.

        Denn wir haben die entsprechenden Schutzgase, die dafür sorgen, dass die Schweißnaht der Bauteile hält. Die für diesen Prozess störende Luft wird von den gasförmigen Additiven aus der Umgebung verdrängt und die verschweißten Werkstücke fest verbunden. Ungewollte chemische Reaktionen werden somit vermieden, damit das Ergebnis der Verschmelzung größtmögliche Stabilität besitzt.

                • MIG: Metallschweißen mit inerten Gasen, reagieren gar nicht oder kaum mit dem potentiellen Reaktionspartner
                • MAG: Metallschweißen mit aktiven Gasen, die bewusst eine Reaktion verursachen
                • TIG: Wolfram-Inertgas-Schweißen
                • Oxyfluid
        Industrieller Einsatzbereich

        Unendliche Weiten.

        Das lässt sich durchaus über die industriellen Anwendungsbereiche von Gasen denken. Denn sie sind in jeder Branche mit nahezu jedem erdenklichen Zweck zu finden. Sie erfüllen unterschiedlichste Aufgaben mit den verschiedenartigsten Eigenschaften. Eben ganz danach, welches Ziel verfolgt wird. Und das reicht von der Automobilbranche bis zur Zellstoffindustrie. Ein umfangreiches Angebot.

        Weil es leicht sein soll.

        Gewicht spielt in der Autoindustrie eine große Rolle. Je leichter Fahrzeuge in der Zukunft werden, desto wirtschaftlicher sind sie. Das beginnt bereits bei den unterschiedlichen Baugruppen aus Kunststoff oder Gummi. Mit den entsprechenden Gasen in der Herstellung, wie zum Beispiel dem Formen, Aushärten oder Reinigen, können außergewöhnliche Ergebnisse hinsichtlich Energieeffizienz erzielt werden. Das gilt auch für den Einsatz von Kryotechnologie, die klimabeeinflussende Treibmittel ersetzen können. Wir finden es hervorragend.

        Weil es schmecken muss.

        Das erwartet man in jedem Fall von der Lebensmittelindustrie. Damit man diesem Anspruch gerecht werden kann, müssen Lebensmittel – und auch Getränke – neben ihrer Haltbarkeit mit Frische überzeugen. Immer mehr Hersteller vertrauen auf innovativere Konservierungsmethoden, eben die durch Gase und Kryotechnologie. Und die werden nicht nur bei Convenience-Produkten verwendet. Ob es um die Kohlensäure in Mineralwasser, die Kühlkette während des Transports oder Gewächshauskulturen geht. Unsere Gase dürfen nicht fehlen.

        Weil es schützen muss.

        Das gilt auch bei der Durchführung unterschiedlicher Schweißverfahren. So werden beispielsweise bei dem Schutzgasschweißen geeignete Gase verwendet, die die Entstehung eines explosiven Luft-Gas-Gemischs verhindern. Dabei umströmt das Schutzgas die Elektrode und die Schweißschmelze. Das Metall kann dadurch nicht mit dem Sauerstoff reagieren und eine Explosion verursachen. Es kommt aber auch auf die Qualität des Schutzgases an. Aluminium oder Titan verlangen nach einem hochwertigeren Gas, damit es hier nicht zu Anlauffarben oder Ablagerungen von Ruß kommt. Haben wir auch.

        Weil es übersichtlich sein soll.

        Aus diesem Grund haben wir uns auf diese Bereiche beschränkt. Die industrielle Anwendung der Gase ist vielfältig. Wenn Sie Fragen rund um die Einsatzbereiche unserer Industriegase haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Denn auch dafür sind wir da.

        Chemischer Einsatzbereich

        Die Luft wird dünn.

        Und das ist auch bewusst gewünscht. Denn eine wesentliche Aufgabe bei der chemischen Anwendung von inerten Gasen ist es, der Umgebungsluft den Sauerstoff zu entziehen. Das ist auf unterschiedliche Prozesse in diesem Industriezweig zurückzuführen. Der Schutz von Personen, technischen Geräten oder Lebensmittel spielt hier eine gravierende Rolle. Spezielle Gase oder auch Gasgemische sollen technische Geräte unterstützen. Die Vermeidung negativer Begleiterscheinungen wie z. B. Explosionen, schadhafte Reaktionen oder, wie im Lebensmittelbereich, Feuchtigkeit stehen im Fokus. Ihre Aufgaben sind demnach klar definiert:

                • inertisieren
                • oxidieren
                • reinigen
                • haltbar machen

        Das verlangt diesen Gasen einiges ab und sie müssen besondere Eigenschaften mitbringen. An erster Stelle ist hier die hohe Anforderung an ihre Produktreinheit zu nennen. Auch die gesicherte Verfügbarkeit über einen längeren Zeitraum und eine flexible Belieferung sind von großer Bedeutung. Nur so können die Prozesse im Hinblick auf Erfolg und Wirtschaftlichkeit garantiert werden.
        Im Zusammenhang von klinischen und medizinischen Laboranwendungen spielen Industriegase eine wichtige Rolle. Sie unterstützen hier beispielsweise bei der Kalibrierung von Analysegeräten, der Festlegung der Nullstellung oder dem Spülen. Insbesondere bei der künstlich konstruierten Atmosphäre, die möglichst der unserer Natur entspricht, soll die Entwicklung von Zell- und Gewebekulturen sichergestellt werden.
        In allen Einsatzbereichen gilt jedoch: Der Qualitätsanspruch an das Gas oder das Gemisch ist extrem hoch.

        Zubehör

        Es muss nicht immer nur Gas sein.

        Denn auch das passende Zubehör, sichere Komponenten, eine kurzfristige Lieferung und eine ausführliche Beratung sind enorm wichtig. Insbesondere unsere innovative REG+ Flasche ist ein kompakter Helfer. Sie gibt es als 30- bzw. 33-Liter-Flasche mit einem Druck von 300 bar. Denn nur mit außergewöhnlichem Equipment können Sie von unseren hochwertigen Produkten richtig profitieren. Deshalb haben wir für jeden Anspruch das entsprechende Zubehör. Mit Sicherheit auch für Sie.

         

                • Flashback Arrestor/Rückschlagventil für Schweiß- und Schneidgase mit sehr hohen Temperaturen
                • Schneidbrenner
                • Druckmesser
                • Gasfilter
                • Gasgemisch
                • Gas Blender
                • Schlauchanschlüsse
                • REG+ 30-/33-Liter, 300 bar

        Wir sind kontaktfreudig.

        Ihre Ansprechpartner

        Marco von Lanen 
        Senior Sales Manager
         +31 (0)26 3034222
         marco.vanlanen@buse-group.nl

        Mark Gamelkoorn 
        Sales
         +31 (0)26 3034225
         mark.gamelkoorn@buse-group.nl

        Thomas Smit 
        Sales
         +31 (0)26 3034228
         thomas.smit@buse-group.nl

        Kevin Cotter
        Sales Manager
        +44 (0)7342 993807
        kevin.cotter@buse-group.uk

        James Portz
        Account Manager
        +44 (0)7741 331866
        james.portz@buse-group.uk

        Phil Roe
        Account Manager
        +44 (0)7471 030470
        phil.roe@buse-group.uk

        Barry Pearson
        Account Manager
        +44 (0)7471 030471
        barry.pearson@buse-group.uk

        Yvonne Capell
        Customer Service Supervisor
        +44 (0)121 5241111
        yvonne.capell@buse-group.uk

        Dimitris Ioannidis
        Managing Director
        +30 22620 57240
        dimitris.ioannidis@buse-group.gr

        Impressionen

        Eindrücke von BUSE

        Return to top of page